Freitag, 7. September 2018



„Visionen“  

Ausstellung im Café des Mehrgenerationenhauses  

Die Detmolder Künstlerin Wiebke de Jong Posthumus stellt ihre Bilder im Begegnungscafé des Mehrgenerationenhauses aus. Unter dem Thema „Visionen“ zeigt sie Acryl- und Pastell-Landschaften, die durch viel Licht und eine feine Strichführung hervorstechen. Zu sehen sind Motive aus Deutschland, Frankreich und Griechenland. In ihren Bildern verarbeitet Frau de Jong Posthumus Urlaubsmotive, die unter anderem mit Wasser und deren Reflexen auf den Oberflächen in spannenden Beziehungen stehen - eben Visionen.

 Das Café ist montags, dienstags, mittwochs und freitags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Die Ausstellung ist bis Ende November 2018 zu sehen.


Dienstag, 7. August 2018

Demenz verstehen 

Ein Schulungsangebot für Angehörige

 

Die Veränderung, die eine Demenzerkrankung mit sich bringt, ist für die Angehörigen oft schwer nachzuvollziehen. Wie soll man auf das veränderte Verhalten reagieren, wie den Alltag bewältigen? Wie findet man in die neue Rolle als betreuender Angehöriger?

 

In einem Schulungsangebot des Mehrgenerationenhauses lernen Angehörige, die Welt des Erkrankten aus seiner Sicht zu verstehen und mit den Krankheitsphasen besser umzugehen. Sie werden unterstützt, die eigene neue Rolle als betreuender Angehöriger anzunehmen, die Betreuungssituation  individuell zu gestalten und dem Demenzkranken Sicherheit zu geben.

 

10 Termine à 120 Minuten in der Zeit vom 27.09.-13.12.2018

donnerstags, 18-20 Uhr 

im Gemeindehaus der Kirchengemeinde St. Pauli Lemgo, Echternstr. 18

 

Die Veranstaltung  wird von der BARMER-GEK-Pflegekasse finanziert und ist für die Teilnehmenden aller Kassen kostenlos. Eine Anmeldung im Mehrgenerationenhaus  (Telefon    0 52 61 / 66 89 29) ist erforderlich. Die Plätze sind begrenzt.

Freitag, 4. Mai 2018


„Schwarz trifft Farbe“ – Vernissage mit Ilona Runte

 Montag, 07. Mai um 18:00 Uhr




Immer auf der Suche nach besonderen Motiven und interessanten Effekten, ist die Hobbykünstlerin Ilona Runte auf schwarze Leinwände aufmerksam geworden. Denn durch den schwarzen Hintergrund wirken die verwendeten Farben besonders leuchtend und strahlend. 

Seit 2010 stellte Ilona Runte Ihre Bilder in verschiedenen Ausstellungen in der Region aus, während Sie ihre Fähigkeiten in den Malkursen von Mirka Machel im Lemgoer St. Pauli Gemeindehaus verfeinerte.

Die Vernissage Ihrer neuen Ausstellung im Begegnungscafé des Mehrgenerationenhauses, Echternstr. 12 in Lemgo, findet am Montag, dem 07. Mai um 18:00 Uhr statt. Zu sehen sind Bilder mit verschiedene Motiven von  Menschen, Tieren und Blumen in Acryl und Öl, die in den letzten zwei Jahren entstanden sind. 
Die Ausstellung ist vom 08. Mai bis Ende Juni zu den Café-Öffnungszeiten Mo., Di, Mi und Fr. jeweils von 15:00 bis 18:00 Uhr zu sehen.

Montag, 15. Januar 2018




Demenz verstehen 

Ein Schulungsangebot für Angehörige

 

Die Veränderung, die eine Demenzerkrankung mit sich bringt, ist für die Angehörigen oft schwer nachzuvollziehen. Wie soll man auf das veränderte Verhalten reagieren, wie den Alltag bewältigen? Wie findet man in die neue Rolle als betreuender Angehöriger?

 

In einem Schulungsangebot des Mehrgenerationenhauses lernen Angehörige, die Welt des Erkrankten aus seiner Sicht zu verstehen und mit den Krankheitsphasen besser umzugehen. Sie werden unterstützt, die eigene neue Rolle als betreuender Angehöriger anzunehmen, die Betreuungssituation  individuell zu gestalten und dem Demenzkranken Sicherheit zu geben.

 

10 Termine à 120 Minuten in der Zeit vom 19.02.-07.05.2018

montags, 10-12 Uhr 

im Gemeindehaus der Kirchengemeinde St. Pauli Lemgo, Echternstr. 18

 

Die Veranstaltung  wird von der BARMER-GEK-Pflegekasse finanziert und ist für die Teilnehmenden aller Kassen kostenlos. Eine Anmeldung im Mehrgenerationenhaus  (Telefon    0 52 61 / 66 89 29) ist erforderlich. Die Plätze sind begrenzt.

 

Mittwoch, 6. Dezember 2017


 

Vorbereitungskurs 

"Nachbarschafts-und Pflegebegleitung im Quartier in Lemgo"

 

Die Stadt Lemgo und das Mehrgenerationenhaus planen den dritten Durchlauf der Qualifizierung „Nachbarschafts- und Pflege-begleitung im Quartier in Lemgo“.

Von Januar bis März 2018 werden an 6 Samstagen Ehrenamtliche darin geschult, Menschen begleitend zur Seite zu stehen, die einen Angehörigen pflegen oder die sich mit dem eigenen Älter werden auseinander setzen wollen.


Im Sinne guter nachbarschaftlicher Unterstützung lernen die zukünftigen Nachbarschafts-und Pflegebegleiter, wie sie Menschen in Pflegesituationen kompetent begleiten können, wo frühzeitig passende Hilfsangebote gefunden werden können und wie Unterstützung wohnortnah etabliert werden kann. 


Für diesen Vorbereitungskurs müssen keine Fach- und Vorkenntnisse vorhanden sein. Alles Grundlagenwissen und notwendige Kompetenzen werden im Rahmen dieses Kurses vermittelt. Wenn Sie Interesse haben, sich für ihr Umfeld zum ehrenamtlichen Nachbarschafts- und Pflegebegleiter/in für Lemgo ausbilden zu lassen, laden wir sie herzlich zu unserer Informationsveranstaltung ein.

Termine:
  • Informationsveranstaltung für Interessierte:
        09.01.2018      18 Uhr 
  • Termine Vorbereitungskurs:
       20.u.27.01.18
       17. u. 24.02.18
       10. u. 17.03.18
        jeweils von 9.00-18.00 Uhr

  • Veranstaltungsort:
       Gemeindehaus der Kirchengemeinde St. Pauli Lemgo, 
       Echternstr.18
  • Kontakt:
       Telefon 05261/668929

      Silke Schmidt
      silke.schmidt@mehrgenerationenhaus-lemgo.de

      Sabine Rosemeier
      s.rosemeier@lemgo-net.de











Mittwoch, 8. November 2017



Selbständig im eigenen Zuhause leben

Möglichkeiten der Unterstützung für Senioren und chronisch Kranke durch Gesundheitshelferinnen


Eine Informationsveranstaltung des Mehrgenerationenhauses

23. November 2017, 10 Uhr
Gemeindehaus der Kirchengemeinde
St. Pauli Lemgo, Echternstr. 18
Referentinnen: Emma Smoljanow und Heike Weishaupt

Gesundheitshelferinnen stehen Senioren und chronisch kranken Menschen mit Rat und Tat zur Seite. Sie begleiten durch die vielschichtigen Behandlungs- und Versorgungsprozesse, sie informieren und beraten. Ziel ist der möglichst lange Verbleib in ihrem häuslichen Umfeld.
Klinikum und Ärztenetz möchten mit diesem Regionalen Versorgungskonzept Lippe die Versorgung Älterer und chronisch Kranker verbessern. 

Lassen Sie sich informieren!

Freitag, 4. August 2017


Schulung für Begleiter/innen von Senioren, Menschen mit Behinderung und Menschen mit Demenz

 Basisqualifikation gemäß § 8 AnFöVO zur Erbringung von Angeboten zur Unterstützung im Alltag gemäß  § 45a SGB XI 

 

 Termine: 02. /16. / 30.09.2017 und 14. / 21.10.2017 jeweils von 9-17 Uhr

Anmeldung erforderlich

Donnerstag, 20. Juli 2017



Der Edukationskurs ist ein Schulungsprogramm, das im Gedächtniszentrum Erlangen speziell für Angehörige von demenzkranken Menschen entwickelt wurde. Edukation bedeutet Entlastung durch Förderung der Kommunikation.


Die Schulung beinhaltet 10 Termine à 120 Minuten.


In dem Kurs lernen Angehörige,

  • warum die Demenzerkrankung Körper, Seele und Persönlichkeit des Betroffenen so unfassbar verändert.

  • die Welt des Erkrankten aus seiner Sicht zu verstehen und mit den Krankheitsphasen besser umzugehen.

  • die eigene neue Rolle als betreuender Angehöriger zu verstehen, anzunehmen und Sicherheit zu geben.

Wenn Sie Fragen zu dem Angebot haben, wenden Sie sich an Silke Schmidt, Mehrgenerationenhaus Lemgo, Telefon 05261/668929.


Dienstag, 9. Mai 2017



Wohnraumanpassung
Kleine Veränderungen – große Wirkung


Informationsveranstaltung
Dienstag, 20. Juni 2017   
 18 Uhr


Sie möchten bei der Sanierung Ihrer Wohnung bereits an das Älter werden denken?


Sie möchten so lange wie möglich zu Hause bleiben und wissen, wie Sie Ihre Wohnung dementsprechend umgestalten und Unfallquellen vermeiden können?

Sie möchten sich über Finanzierungsmöglichkeiten für einen barrierefreien Umbau informieren?


Jens Brockschnieder, Mitarbeiter der Wohnberatung für ältere und behinderte Menschen im Kreis Lippe, informiert über Lösungsansätze für die Aufrechterhaltung der selbstständigen Lebensführung in der eigenen Wohnung durch alters- und behinderungsgerechte Umgestaltung sowie der Vermeidung von Unfallquellen.


Veranstaltungsort: 
Gemeindehaus der Kirchengemeinde St. Pauli Lemgo, Echternstr. 18